Die Geschichte der Abteilung Tischtennis

Unsere heutige Tischtennisabteilung wurde am 21.11.1937 von den Herren WLK Wilhelm, Berger Hans, Leinauer Hermann, Brizer Josef sowie Gabler Andreas und Tusch Rudolf gegründet. In den Jahren 1937 bis 1941 wurden die ersten Verbandsspiele bestritten und auch in den ersten Stadtmeisterschaften erzielte man bereits beachtliche Erfolge.

Doch kurz nach der Einberufung im Jahre 1942 von Hermann Leinauer wurde dieser schwer krank und verststarb. In den nächsten 3 Jahren bis Kriegsende Mai 1945 kam der Sport im Allgemeinen fast völlständig zum Erliegen. Die Körnerturnhalle in der der TSV Pfersee spielte, war völlig zerbombt. Aus den Trümmern wurden Schultafeln gezogen und man fertige maßgerechte Tischtennisplatten daraus. So wurde im Oktober 1945 das erste Tischtennis-Freundschafts-Spiel gegen den TSG Augsburg bestritten.

Man spielte in den ersten beiden Jahren nach dem Krieg in fast allen Pferseer Lokalen wo genügend Platz war um eine Tischtennisplatte zu stellen. Wir spielten in der Linder, Siegeshalle, Schlößle, Hohenzollern Eberle, Kantine sowie im Walfisch und der Spinnerei-Wirtschaft. In den folgenden Jahren erholte sich der Tischtennissport in der gesamten Region sehr schnell, sodass Stadtmeisterschaften und Schwäbische Meisterschaften wieder mit Begeisterung durchgeführt werden konnten.Schon in den 50ern war fast der Tischtennissport wieder hergestellt, sodass in den verschiedensten Ligen wieder hart um Punkte gekämpft wurde.

1957 war Konny Freunddorfer unser aller Vorbild. Mit Eleganz und Konzentration wurde er fünf Mal hintereinander Deutscher Einzelmeister. Auch ihn werden wir nie vergessen.

Das 25jährige Jubiläum feierte man im November 1961. Unsere damalige erste Mannschaft spielte mit wechselndem Erfolg in der höchsten schwäbischen Klasse. Man wechselt auch vom Vereinsheim auf dem Pferseer Sportplatz in die Turnhalle der Hans-Adelhoch-Schule. Durch die Förderung der Jugendarbeit hoffte die Tischtennisabteilung Pfersee (eine der ältesten Tischtennisabteilungen Schwabens) verlorenen Boden wieder gut zu machen. In den kommenden Jahrzehnten spielte man in den verschiedensten Ligen und Leistungsklassen. Man erbrachte Erfolge und man hatte auch einige Rückschläge zu verzechnen.

Wir gedenken hier unserer verstorbenen Mitglieder, die in unserer Totentafel verewigt sind.

1986 feierten wir dann das 50ste Abteilungs-Jubiläum. Hier können wir zurückblicken auf 50 Jahre Bestehen. Einen großen Rückschlag mussten wir an Pfingsten 1999 erleben, als das Hochwasser auch unsere Halle überflutete. 2-3 Meter hoch stand das Wasser in der Halle. Viele fleißige Helfer retteten, was zu retten war. Doch alle Tischtennisplatten waren zerstört. Gemeinsam wurde aber das unmögliche geschafft und so konnten wir nach einer Saison wieder den normalen Spielbetrieb aufnehmen.

Selbst bis zum heutigen Tag halten uns die Liebe zum Tischtennissport und unser Zugehörigkeitsgefühl zusammen. Durch Geselligkeit, die wir mit verschiedenen Feiern zu Ostern oder Weihnachten so wie an großen Geburtstagen pflrgen. Genauso wie mit gemeinsamen Ausflügen, die libevoll organisiert werden. Die Jugendarbeit und das Verständnis untereinander sollte immer unser größtes Ziel sein, dann glaube ich wird die Tischtennis Abteilung des TSV Pfersee Augsburg niemals untergehen.

Eine neue Ära wurde allerdings eingeleitet, da unser Beppo vorher schon verkündet hat, er würde seinen Posten als Abteilungsleiter zur Verfügung stellen, um mehr Zeit für seine freizeitlichen Aktivitäten zu haben. Nun, es war ihm nicht auszureden und so fanden am 25.06.2006 Neuwahlen statt. Unter Berücksichtigung aller Statuten wurde bei einer offenen Wahl Sportkamerad Peter Oswald zum neuen Abteilungsleiter des TSV Pfersee Abteilung Tischtennis gewählt. Beppo übernahm das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters und Daniel Oswald wurde zum neuen Jugendleiter ernannt. Wiedergewählt wurden Helmut Schaller als Kassier und Rudolf Zahn als Revisor. Alle nahmen die Wahl an und so kann man der neuen Abteilungsspitze alles Gute für die Zukunft wünschen.

Im Laufe der Jahre konnten wir uns im Jugendbereich unserer Tischtennisabteilung nicht weiterentwickeln und so kam es, dass wir nur noch im Seniorenbereich aktiv waren. Leider ist es mittlerweile so, dass unsere Senioren nicht mehr am Punktspielbetrieb teilnehmen und lediglich Tischtennis als Hobby betreiben.

Gerne würden wir natürlich auch wieder eine Jugendmannschaft gründen. Hierfür bräuchten wir allerdings zunächst einen ausgebildeten Übungsleiter, den wir im Moment nicht haben.

 

Bei Interesse oder Fragen können sie sich jederzeit an unsere Vorstandschaft unter

vorstandschaft-tsvpfersee@web.de

wenden. Hier werden alle Fragen oder Anregungen bearbeitet.